Sonntag, 23. Juni 2013

Mittsommer Picknick


Okay, ich weiß, Mittsommer war bereits am Freitag, aber da war ich damit beschäftigt, meinen neuen Puppenblog zu erstellen, auf dem ich diese Bilder (und noch viele mehr) vom Picknick hochgeladen habe.

Mein neuer Puppenblog heißt *Lille Lotta*.
  Das Konzept besteht darin, dass ich Stoffpuppen im skandinavischen Stil oder zumindest das, was ich mir darunter vorstelle, nähe ;-)
 Ich denke dabei  häufig an die Kindergeschichten von Astrid Lindgren und da ich die kleine Lotta besonders gerne mag, habe ich auch den Blog nach ihr benannt.

Ihr könnt Lille Lotta übrigens auch in meiner Blog-Liste finden.


 Ein Besuch würde sich auch deswegen lohnen, weil ich dort ein kleine Verlosung ausgeschrieben habe, bei der man unter anderem das Stoffschweinchen gewinnen kann :-)

Wer mit ins Lostöpfchen möchte, kann mir noch bis Dienstag eine Email schreiben.


 Bei einem richtigen Mittsommer Picknick dürfen die Erdbeeren natürlich nicht fehlen und wir haben auch  ein paar kleine Zimtschnecken gebacken.
Zuerst wollte ich das Essen auf dem Melitta Puppenservice auftischen, aber dann habe ich mir gedacht, dass Gläser an diesem Tag doch viel passender wären. 
Dummerweise habe ich erst vor ein paar Wochen ein kleines Glas-Milchkännchen weggeworfen. 
Scheinbar habe ich nicht daran gedacht, dass es ideal zu den Puppen gepasst hätte.
Dann ist mir aber eingefallen, dass ich in der Glasabteilung, eines Möbelhaues, einmal vergleichbare Krüge und Gläser gesehen habe und wir sind rasch hingefahren, um welche zu kaufen.


 Unterwegs haben wir noch Ahoi Brause mitgenommen, um für ein ansprechendes Getränk zu sorgen.
Ich  erinnere mich, dass die Brause in meiner Kindheit immer in den typischen Farben wie grün für Waldmeister und gelb für Zitrone usw. eingefärbt war.
 Aber seitdem die meisten Produkte  frei von künstlichen Farbstoffen sind, sind die bunten Zeiten vorbei.
 Als ich das Tütchen mit der Himbeerbrause aufgerissen habe, war der Inhalt fast weiß!
Früher hat eine Portion für einen pinken Drink völlig ausgereicht.
  Jetzt  musste etwa vier Päckchen in das Wasser kippen, bis es sich annähernd rosa verfärbt hatte.

 Aber ich will  mich nicht beschweren. Pink hätte zu den roten Erdbeeren scheußlich ausgesehen und ich wollte ohnehin nur ein dezente Färbung erzielen.



 Da es in der letzten Woche viel gereget hat, wäre unser Mittsommer-Picknick fast ins Wasser gefallen.

Wir hatten also Glück, dass nach unserem Besuch im Möbelhaus ( das war am Donnerstag), die Sonne wieder geschienen hat.

Zuhause hat meine Mutter schnell noch ein paar Blumenkränzchen geflochten. 
Eines ist mir versehentlich kaputt gegangen als ich eine Kleinigkeit daran "korrigieren" wollte (ihr könnt euch vielleicht den Ärger meiner Mutter vorstellen als ich ihr mein Missgeschick beichten musste), aber knapp eine Stunde später sind wir
 mit den Puppen und dem Picknick-Korb an den Weiher gefahren. 

 Blöd nur, dass wir die Fotos nicht direkt am Wasser machen konnten, sondern ein paar Meter weiter auf die Wiese ausweichen mussten.
Das Ufer war einfach zu schlammig und der Weiher sah an diesem Tag sehr verschmutzt aus (überall  schwammen Pollen).

Im Hintergrund findet man daher keine Idylle, wie von mir ursprünglich geplant, sondern nur ein paar wilde Brombeersträucher.

Zu unserem Pech waren jede Menge Mücken unterwegs. Ich habe ständig nach ihnen geklatscht, aber das geht nicht immer gut, wenn man nebenbei die Kamera in der Händen hält und gleichzeitig versucht, die Puppen neu zu positionieren.
Als wir nach hause kamen, waren wir ganz zerstochen.


Aber heute, drei Tage später, jucken meine Arme kaum noch und ich denke, dass sich die Turbulenzen rund ums das Mittsommer Picknick gelohnt haben.


Liebe Grüße
Christina

1 Kommentar:

  1. Eine wunderschöne Idee, ein Mittsommerpicknick mit kleinen Gästen... herzig sehen die aus! und zu dem neuen Puppenblogg wandere ich auch gleich... liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen