Sonntag, 21. Oktober 2012

Seifen über Seifen

 
 
Naturseifen können viele Formen annehmen. Es gibt sie nicht nur in Blöcken, die man in Scheiben  schneiden kann, sie können auch in Silikon Förmchen gegossen werden.
Hier zeige ich mal ein kleine Auswahl.


 Leider ist es so, dass in den filigranen Ausformungen häufig kleine Luftlöcher entstehen. Das ist an für sich nicht schlimm, stört aber ein bisschen in der Optik, da man ja gerne eine tadellose Seife aus der Form holen möchte.



 Ansonsten sind es aber wahre Schmuckstücke, die eigentlich viel zu schade sind, um sie als Handseife zu gebrauchen. Dabei verlieren sie nämlich ganz schnell an Kontur.
Besser aufgehoben wären sie im Badezimmerschrank, wo sie die Handtücher mit ihrem Milch-Honig Duft einhüllen können.
 
Oder ins Regal, damit man diesem zauberhaften Engel direkt ins Gesicht sehen kann.
Sie hat leider auch ein paar Luftbläschen abbekommen, aber ich übe noch und vielleicht bekomme ich es beim nächsten Gießen besser hin :-)

 


 Liebe Grüße
Christina

Kommentare:

  1. Liebe Christina,
    oweijaaaaa super schön!
    liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Boar, sind die wunderschöööönnnn !!!!!!
    ... da mag man sich ja gar nicht mehr die Hände waschen - viel zu schade für die schönen Seifen-Kunstwerke !!!!!
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen