Sonntag, 12. August 2012

Meine Seifenküche


Heute Nachmittag habe ich mein ganzes Sammelsurium für die Seifenküche zusammen getragen und im Keller aufgebaut.
Meine Mutter war es leid, dass überall Kartons mit Gläsern, Muffinsförmchen und Parfümöle rumgestanden sind und hat mir erlaubt, einen freien Kellerraum für meine Seifenküche umzumodeln.
Der Raum ist eigentlich wie geschaffen, um dort nach Herzenslust meinem Hobby nachzugehen, denn in der alten Küche, kann ich alles unterbringen, was sich zum Seifensieden brauche und es gibt einen Wasseranschluss, damit ich hinterher spülen kann :-)


Die kleinen Holzkästchen und das "Gewürzregal", in dem jetzt meine Parfümöle stehen, möchte ich bei Gelegenheit weiß streichen, damit es mir auch farblich zusagt.

Die Süßigkeiten und den Kuchendekor brauche ich zum Beispiel um meine Seifentörtchen und Badepralinen zu schmücken. Es soll ja lecker aussehen ;-)



Ab und zu bediene ich mich aber auch selbst gerne ;-)

In den letzten Tagen habe ich zusammen mit meiner Mutter Lavendel und Rosenzucker gemacht. Deswegen haben wir in den vergangenen Wochen auch sämtliche Gartenrosen getrocknet, um sie fein zermahlen in Zuckergläschen um zufüllen.
Nun ist unser ganzer Rosenvorrat aufgebraucht. Aber die nächsten Blüten knospen bereits.
Bei Gelegenheit werde ich Bilder zeigen ( den Lavendelzucker, mit den Schippchen am Glas, sieht man bereits, aber er ist leider nicht so fein geworden wie erhofft).
Wir möchten außerdem noch Erdbeer und Himbeerzucker mischen.
Die Tüten mit den getrockneten Früchten stehen schon parat.


Ich habe auch einige Seifenformen, die ich aus Platzgründen in den Schubladen aufbewahre.
Meine Lieblingsformen für Einzelseifen, bewahre ich aber direkt auf der Ablage auf, damit ich sie mir immer wieder anschauen kann.
Hoffentlich sind die Motive als Seife auch noch so schön...



 Morgen ist mein Sommerurlaub vorbei. Es ist tragisch, dass ich während dieser zwei Wochen keine einzige Seife gegossen habe ( außer die im Workshop).
Ab morgen werde ich wieder fleißig Puppen nähen und "nebenbei" versuchen, meine Seifenküche einzuweihen.
Ihr werdet davon hören ;-)

Mein Puppengärtchen, dass ich vor einigen Wochen angelegt habe, exezstiert übrigens auch noch.
Ich werde es die Woche, endlich als Fotokulisse für meine Puppenkinder verwenden ( die ich aber erst nähen muss).
Hoffentlich hält das sonnige Wetter an, denn auf einer nassen Wiese sitzt man bekanntlich nicht so gut.

So.

Ich frage mich, ob ich es heute noch schaffe, einen neuen Märchenbanner zu zeichnen?

Ich hatte es bereits gestern vor, aber nach dem Grillabend, war ich so voll, dass ich erst mal ruhen musste ;-)

Andererseit möchte ich heute Abend gerne die Abschlussfeier bei Olympia im Fernsehen schauen.
Wenn`s mir aber zu lang wird, setze ich mich an den PC und kümmere mich um Rotkäppchen und den bösen Wolf.

Liebe Grüße
Christina

Kommentare:

  1. Liebe Christina,
    der Raum ist ja super geworden, wie gerne würde ich mal in die Gläser greifen und ich bin schon gespannt auf die Seifen!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Deine Seifenküche sieht herrlich aus. So richtig zum stöbern schön! Am liebsten würde ich überall mal dran riechen... Liebe Seifen einfach :)), vorallem selbstgemachte. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen