Dienstag, 1. Mai 2012






Meine Maileg Wohnung im weißen Regal kommt zugegeben etwas schlecht zur Geltung, weil die Lichtverhältnisse in meinem Zimmer nicht gerade optimal zum fotografieren sind.
Ich musste jedes Bild ein wenig aufhellen...
  Dafür habe ich umso mehr Freude, wenn ich mit meinen eigenen Augen davor stehe und mir alles genau ansehen kann.

Zum 100. Mal, so kommt es mir vor, habe ich die wenigen kleinen Möbel, die ich bisher besitze  umgestellt und mir überlegt, welche eigene Note ich dem kleinen "Hasenunterschlupf" geben könnte.
Ich habe meine liebsten Tilda Stoffe hervorgeholt und sie schon einmal so platziert, wie ich sie gerne vernähen möchte.
Der gestreifte Stoff passt prima zu der mintgrünen Bank. Hieraus möchte ich einen Teppich in eben dieser Größe nähen.


 Auf den putzigen Stühlen kommt ein kleiner Rosenstoff gut zur Geltung. Ein Kissen in hellblau...


... und auf dem zweiten Stuhl das selbe in rosa :-)


Die Bank bekommt ebenfalls ein Sitzkissen. Es wird rosa mit hauchzarten Pünktchen.
Hier war ich bereits so frei und habe ein passendes Kissen für mehr Gemütlichkeit gehäkelt.


Auf den kleinen Maileg Ofen bin ich besonders stolz.
Wenn ich noch einmal klein sein könnte, würde ich spielen und spielen und spielen...
Jetzt reicht meine Fantasie nur noch zum aufstellen ;-)



Dafür haben andere ihren Spaß.
Von den kleinen Hasenkindern habe ich gleich drei Stück adoptiert, aber eine Mutterhäsin ist weit und breit nicht in Sicht. Andernfalls würde wohl kaum drei Mal täglich ein Schokoladenkuchen serviert werden, oder ? ;-)


Die drei Hasenkinder sitzen im Moment nur in ihrem Fell da, da ich die Wäsche aufgehangen habe.



Und weil der Wäscheraum ohne Bügelbrett im Moment  fast leer steht, habe ich dort vorübergehend eine Wiege untergebracht.


Die Wiege ist apricot ( kommt auf den Fotos nicht so gut raus) und passt nicht so doll zu den anderen Möbeln. Ich werde sie demnächst umstreichen.
Aber es gibt ja noch andere Betten in denen sich die Hasen zum schlafen niederlegen können.


 Zwei Betten befinden sich im letzten Zimmer. Dem Hasenschlafzimmer...



Es sieht allerdings nicht sehr bequem aus.
Hätte das Bettchen keine Gitter, könnte sich das kleine Häschen nie ausstrecken . Die steifen Ohren wären immer im Weg. ;-)



Anders ist das bei dem großen Bett. Das kann man so lang ausziehen, bis der längste Hase darin Platz findet ( solange er schmal ist ;-)).
Bei mir bleibt es aber klein, weil nur ein ganz kleiner Hase darin schlafen soll.

Doch was sehe ich da?!


Bonbons und Kaugummi unter der Bettdecke!  Und dann noch frech grinsen ...


Den Bezug von Bett und Wickeltisch mag ich wirklich gerne.



Diese Bettwäsche finde ich auch allerliebst und doch überlege ich, ob ich nicht  andere Bezüge für die Kinderstube nähen soll, die nicht made in china sind.


Diese Kissen und Decken habe ich schon mal aussortiert. Sie gehörten zu der Wiege.
Da man sie aber schön im Kasten der Bank verstauen kann, bleiben sie erst mal dort. Vielleicht möchten die Hasenkinder damit spielen.



Die Bank ist auch etwas kahl uns sieht hart aus. Hier muss ich noch ein passendes Stöffchen finden, das zur Einrichtung im Kinderzimmer passt.

Aber leider nicht mehr heute, da ich für einen Tag genug Zeit im Maileghaus verbracht habe :-)


Liebe Grüße
Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen